Leben ist mehr...


„Die Musik ist eine Gabe und Geschenk Gottes, die den Teufel vertreibt und die Leute fröhlich macht“, wusste schon Martin Luther. Fröhlich sein in Zeiten der Corona-Krise, trotz Ausgangsbeschränkungen, Ungewissheit und veränderten Abläufen, wie soll das gehen? Wir alle sind in diesen Tagen vor große Herausforderungen gestellt, ganz besonders jedoch die Menschen mit Behinderung, die wegen der veränderten Abläufe ein Stück weit aus ihrem gewohnten Leben gerissen werden. Sie werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Wohnhäusern des Werkes mit großem Engagement und Kreativität betreut. Im St. Josef-Haus des Christophoruswerkes in Gotha wird jedenfalls auf die heilenden Kräfte der Musik gesetzt. Musiklehrer Klaus Schindler von der Christophorus-Schule sorgte am E-Piano für die richtige Tonlage, Heidi Brückner und Michael Kraitzky unterstützten ihn. Und siehe da, die Freude war groß, auch bei den Zuhörerinnen und Zuhörern in dem Wohnhaus.