Leben ist mehr...


Was wären die Bibel und vor allem die Weihnachtsgeschichte ohne Maria? Maria, die Mutter Gottes und Symbol für Reinheit und Sanftmut, war Thema des traditionellen Gottesdienstes, den das Christophoruswerk Erfurt immer in der Vorweihnachtszeit in der Thomaskirche in Erfurt feiert. Im Mittelpunkt stand diesmal ein Musical, das Kantor Michael Jahn extra für die seit 17 Jahren bestehende Musik- und Theatergruppe des Werkes geschrieben hatte. Angehörige verschiedener Bereiche der Christophorus-Gemeinde - Menschen mit und ohne Behinderung  - führten es am Dienstag unter großem Applaus gemeinsam in der Thomaskirche auf.  „Maria durch ein Dornwald ging“, dieses bekannte Lied zum Advent wurde am Ende des Gottesdienstes eindrucksvoll in Szene gesetzt, als die Mitwirkenden des Stücks eine Dornenkrone im Altarraum der Kirche mit Rosen bestückten (Foto: Christophoruswerk Erfurt). Die im Gottesdienst gesammelte Kollekte von 874 Euro kommt dem Förderverein des Christophoruswerkes zugute.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.