Leben ist mehr...

Logo des Landeskirchenamt Erfurt für die Buga21 unter dem Motto: ins Herz gesät - Kirche auf der BUGA21

Der Förderbereich im Christophoruswerk Erfurt freut sich über eine Spende von drei hochwertigen Pflegebetten für die Betreuung von 60 schwerst- und mehrfachbehinderten Menschen. Finanziert wurden die Betten von der Vereinigten Kirchen- und Klosterkammer in Erfurt.  Die ökumenische  Stiftung öffentlichen Rechts kümmert sich mit ihrem Vermögen nicht nur um den Erhalt und die Pflege kirchlicher Bauten, sie unterstützt auch diakonische Einrichtungen wie das Christophoruswerk bei ihrer Arbeit. Eines der Pflegebetten wurde jetzt symbolisch im Förderbereich am Anger im Beisein des Leiters der Vereinigten Kirchen- und  Klosterkammer (Ralf Schwenken, Bildmitte) und der Leiterin des Förderbereichs (Regina Hartung, hinten rechts) offiziell übergeben. Anwesend waren auch Jens Kranhold (Leiter des Bereichs Arbeit im Christophoruswerk), CWE-Geschäftsführers Dr. Björn Starke (2. von links),   sowie zwei Klienten des Förderbereichs. Die beiden anderen Pflegebetten befinden sich am Förderbereich am Ringelberg. Regina Hartung freut sich über dieses willkommene Geschenk: „Die Menschen, die wir betreuen, benötigen intensive Pflege durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es ist eine Arbeit, die auch körperlich anstrengend ist.“ Das Gebäude am Anger, im Hinterhof der Hauptpost, war im September 2017 nach intensiven Umbauarbeiten vom Förderbereich bezogen worden. Bis dahin waren die Klientinnen und Klienten in Bischleben betreut worden.