caritas logo diakonie logo

Veranstaltungen

Termine

   

Gottesdienste

Termine

   

In SCHRÄGLAGE gebracht

Im Rahmen des Bereiches FREIZEIT & Bildung im Christophoruswerk erlebten im Spätsommer 2011 zwölf Dichter und Denker eine allererste Schreibwerkstatt.

Mit einem Arbeitsfrühstück starteten wir an drei Tagen in die Gedankenwelt und an jedem Nachmittag staunten wir über gelungene und auch verworfene Gedankenspiele.
Es entstanden kleine Texte und Verse, die zum Teil in einem besonderen Kalender zu entdecken sind. Diese Art, mit Wörtern zu spielen, in Gesprächen auch Erinnerungen festzuhalten, all das war für die Teilnehmer eine tiefgehende Erfahrung.
Die Freude darüber, die Gemeinschaft in dieser Zeit, den Austausch und die Seelenerkenntnisse sind in den Herzen unserer kreativen Menschen.
Und schon bei der Verabschiedung kam die Frage nach der nächsten Schreibwerkstatt auf. Nun sind wir gespannt, ob gefällt, was da entstand und ob die „SCHRÄGLAGE“ auch eine zweite Auflage starten wird…, denn in jedem schlummert ein kleines Genie, es kommt nur auf die Art der Betrachtung an!
Lassen Sie sich inspirieren und erfreuen Sie sich, jeden Monat neu – mit dem Kalender SCHRÄGLAGE für 2012.

 

Nicole Oberländer

   

Eine Würdigung wert – das 20-jährige Bestehen der Christophorus-Schule

Um dieses Jubiläum zu etwas ganz Besonderen werden zu lassen, wurde schon Wochen im Voraus geplant und gewerkelt: Beispielsweise übte die Theatergruppe um Herrn Weitzel und Herrn Reichenbächer an einem ganz besonderen Stück, eine Klasse gestaltete Bilder mit ihren Lieblingsplätzen in der Schule, Frau Heese schrieb unzählige Einladungen und eine weitere Arbeitsgruppe sammelte Bilder des Schulalltags der letzten 20 Jahre und vervollständigte die Schulchronik. So konnte der große Tag kommen!
Am Samstag, den 8. Oktober startete die große Feier mit einem Gottesdienst, bei dem unter anderem Caritasdirektor Herr Heller wie auch Geschäftsführer Herr Dr. Starke unserer Schule ihren Glückwunsch aussprachen. Die Theatergruppe gewährte uns einen humorvollen Einblick in die zurückliegenden 20 Jahre, die von zahlreichen Umzügen geprägt waren. Zum Abschluss galt der Dank zwei ganz besonderen Personen: Frau Riethmüller und Herrn Nitschke, unter deren langjähriger Leitung unsere Schule zu dem geworden ist, was sie heute ist.
Bei Bratwurst, selbstgebackenem Brot aus unserem neuen Ofen sowie leckerem Kuchen und Kaffee konnten alle Gäste die herrliche Atmosphäre unsere Schule genießen.
Am Nachmittag folgte ein Highlight dem Anderen. Die Theatergruppe aus Rastenberg führte vor zahlreichen Zuschauern ihr Stück „Die Zauberflöte“ auf, die Capoeira-Gruppe „Rotacao“ zeigte eine spektakuläre Show und Christine Walter lud mit ihrer Band „FRÖSI“ Groß und Klein zum Tanzen ein.
Ein Dank gilt allen Helfern, den Mitarbeitern der Schule, den Eltern, die leckeren Kuchen gebacken oder sich am Bratwurstverkauf beteiligt haben und vor allen den Gästen, die das Ganze zu einem unvergesslichen Fest gemacht haben. (Text gekürzt)

Antje Müller

   

Seite 24 von 25